Freitag, 26. September 2008

Taifun Stärke 8 in Hong Kong

Tach auch! Ich spar mir ma den Entschuldigungs-Vorspann und gelobe weiter fleißig Besserung. Inzwischen hat Philipp HK verlassen, Flo ist gekommen und auch wieder gegangen - also viele Feste zu feiern: jut wars! ;-) Macau und weitere Erlebnisse bin ich hier immer noch schuldig, aber jetzt möchte ich erstmal kurz zu einem Ereignis der letzten Woche kommen: Ein kleiner Taifun kam zu Besuch in HK vorbei.

Das Ganze äußerte sich in einer ansteigenden kollektiven Unruhe den ganzen Tag über letzten Dienstag (allein in einer anderthalbstündigen Mandarin-Vorlesung wurde die Dozentin 5 mal angerufen und über die Lageentwicklung informiert ;-). Während morgens noch Taifun-Signal 1 aushing (Stand-By, Taifun 800km vor HK), wurde mittags auf 3 erhöht (Starker Wind im Victoria Harbour, Böen bis 110 km/h) und für den Abend schließlich 8 angekündigt (Sturmwind mit Böen über 180 km/h).




So kam es dann auch, was dazu führte, dass alles bewegliche auf unserem Campus reingeräumt wurde und die Fensterscheiben mit Tape vorm Splittern geschützt wurden. Die Star Ferry im Hafen stellt den Betrieb ein, Schulen und Unis ebenso und die meisten Firmen auch. Endzeitstimmung pur also (Gerüchte sprechen von Hamsterkäufen ;-).





Und während wir das muntere Treiben den ganzen Tag über noch schmunzelnd betrachteten, muss ich doch zugeben, dass es abends durchaus heftig zuging. (Kleine) Bäume wurden entwurzelt, Äste brachen ab, Straßen wurden überflutet, Metall-Mülleimer und Bushaltestellenschilder fielen um und es regnete aus Strömen. Ein richtig schöner Abend um gemütlich zu Hause zu bleiben also - eigentlich...

Denn dummerweise war dieser auch gleichzeitig Flos letzter Abend in HK, den ich ihn nicht allein ohne Internet auf seinem Zimmer verbringen lassen wollte, so dass ich mich auf den Weg zu ihm gemacht hab.

Am Anfang dachte ich noch der Spaß wäre schon vorbei und schickte mutig eines der wenigen Piraten-Taxis, das das 3fache des normalen Preises von mir wollte weg, um zur MTR (U-Bahn) zu laufen. Als ich dann 10 Sekunden später bis auf die Haut durchnässt war, weil irgendwer da oben wohl nen ganz großen Sinn für Ironie und gefüllte Eimer hat, wurde ich eines Besseren belehrt.



Aber nach einem 20-minütigen Spiesrutenlauf (meist langsam und bedächtig, aber dann wieder husch husch unter Bäumen, Schildern und dergleichen durch), erreichte ich schließlich die Bahn und der Abend konnte beginnen.



Selbiger war übrigens genau wie die ganze Woche mit dir echt ein Knaller, du Chaot! Danke, dass du den "großen Schritt" gemacht hast und hergekommmen bist.

PS: @Flö/Jens... Hast du's auf dem HK Handy probiert (Nummer rechts)? Meld mich die Tage mal. Ansonsten soll Skype auch wahre Wunder wirken. ;-)

Kommentare:

(ostb) l.h. (onder) hat gesagt…

hier auch noch Stärke 8, allerdings nur im Rahmen schier endloser Telefonkonferenzen...:-)
Pass auf Dich auf!
Bis bald.
Liebe Grüße und schönes WE!
Lutz
26.09.

Jörgi hat gesagt…

"Hiiier, un was da alles für e Treibholz mit runnerkommt Headbanger..." :)
Toi toi, dass du deinen waghalsigen Trip heil überstanden hast!!
Ich werds auch noch ein paarmal auf dem HKHandy versuchen.. keine Angst ;)
Voll de Honisch hier...

FLo hat gesagt…

und es waren Hamsterkäufe ....!! ;)

Dirk hat gesagt…

Wassn hier los?? Erlebst Du gar nix mehr?? Seit Wochen keine neuen Einträge ;o)

Ich komme am 28.10. in HK an! Haste Zeit für´n Bierchen? Bleibe bis zum 03.10.! Sollte sich einrichten lassen, oder??

Bis die Tage,
Grüße,
der Dirk

Dirk hat gesagt…

...bis zum 03.11. meine ich natürlich!!